Trail-Park

Werlte LEBEN auf dem Hümmling

Der Wunsch bzw. die Inititaive zur Errichtung einer solchen Anlage wurde von Sparta Werlte e. V. und hier durch die dort vorhandene Radsportgruppe an die Stadt Werlte herangetragen. Die LEADER-Region Hümmling hat das Projekt gern aufgegriffen.

Mit diesem Vorhaben beabsichtigten die Stadt und der Verein mehrere Zielgruppen anzusprechen. Das Alter der Radsportgruppe bewegt sich von 10 bis 85 Jahren. Die Gruppe besteht derzeit aus 34 Mitgliedern. Neben Kindern und Jugendlichen sollen auch ältere Generationen zum Radfahren animiert und motiviert werden. So kann man sich fit halten und einer sinnvollen Freizeitgestaltung nachgehen. Ebenfalls in den Jugendzentren der Stadt wird Werbung für diese neue Art des Radfahrens in der Region erfolgen, so dass sich das Vorhaben auch positiv auf die Jugendarbeit auswirken könnte.

Stadt und Verein verfolgen auch gemeinsam das Ziel, die derzeit in den Wäldern des Hümmlings unkontrolliert fahrenden Mountainbiker anzusprechen, damit zukünftig das Fahren im Wald minimiert wird. So bleiben Natur und Landschaft ungestört und geschützt.

Eine Ackerfläche der Stadt an der K146 kam für die Umsetzung in Betracht. Hier sind bereits unterschiedliche Angebote (Motorsportclub, Rad- und Wanderwege, Campingplatz mit Barfußpfad, Reitverein) vorhanden; zukünftig führt auch die Emsland-Rad-Route am Gelände entlang. Ganz in der Nähe verläuft ebenfalls der Hümmlinger Pilgerweg am Großsteingrab „De Hoogen Stainer“; südlich der Werlter Herrentannen.

In die Anlage integriert wurde ein Container, der sich für die Lagerung von Fahrrädern eignet. Die geplante Schutzhütte bietet den Nutzern einen zentralen Rastplatz und dient als Lagerfläche für Geräte zur Pflege der Anlage. Diese Schutzhütte soll sich als Treffpunkt etablieren, wo alle Nutzer und damit Jung und Alt zusammenkommen. Damit kann der Austausch der Generationen gefördert werden.

Die Radsportgruppe hat die Anlage so geplant, dass Anfänger und Profis gleichmaßen das Angebot nutzen können. Weiterhin wird die Gruppe einen typgerechten Trainingsplan entwickeln, um eine Vielzahl an unterschiedlichen Nutzern anzusprechen.

Der Verein Sparta Werlte hat sich aktiv an der Umsetzung mit der Erbringung von ehrenamtlichen Eigenleistungen (Bepfanzung und Modellierung) sowie mit Barmitteln beteiligt. Ebenso wird sich die Radsportgruppe um die Pflege der Anlage kümmern.

Weitere Informationen sind auf der Homepage www.trail-park-werlte.de zu finden.