Atemluftkompressor

Stavern LEBEN auf dem Hümmling

Der Hümmlinger Tauchclub Hümmling e.V. (HTC) mit Sitz in Stavern wurde 2008 gegründet und hat derzeit 36 Mitglieder. Diese kommen dabei zu knapp einem Drittel aus Sögel, aber auch aus anderen Gemeinden der Region Hümmling (Stavern, Klein Berßen, Werpeloh, Börger, Spahnharrenstätte, Werlte, Lahn, Lathen sowie aus Papenburg, Oberlangen und Meppen). Weitere Tauchclubs oder -vereine sind in der Region Hümmling nicht bekannt. Damit stellt dieser Verein in der Region Hümmling ein Alleinstellungsmerkmal dar. Außerhalb des Hümmlings gibt es noch Vereine in Papenburg, Haren und Lingen, mit denen gemeinsame Tauchaktionen vorbereitet und angeboten werden.

Am Standort in Stavern befindet sich das Vereinsheim mit Geräteschuppen (Aufbewahrung der Tauchausrüstung) und dem „alten“ Atemluftkompressor. Dieser Kompressor war nicht mehr funktionsfähig. Ohne ein solches Gerät ist die Betreibung des Tauchsports auf dem Hümmling gefährdet. Der Verein bemühte sich deshalb um einen neuen Atemluftkompressor, damit die ehrenamtliche Vereinsarbeit dauerhaft gesichert bleibt.

Teil der Vereinsarbeit ist auch die Ausbildung von Nachwuchstauchern. Diese Ausbildung wird durch einen vereinseigenen Tauchlehrer gewährleistet. In der Regel beginnt nach einer erfolgreichen Theorieausbildung im Vereinsheim, die Praxis im Freibad Sögel oder im Hallenbad Meppen (je nach Jahreszeit). Die theoretischen Lehrinhalte beinhalten physikalische Grundlagen, wie z. B. Druck, Boyle-Mariotte-Gesetz (Gasgesetz, das beschreibt, wie der Druck eines Gases mit abnehmendem Volumen des Behälters tendenziell zunimmt), Dekompression, Licht und Schall, darüber hinaus medizinische Grundlagen (Erste Hilfe, Barotrauma/Druckverletzungen, Dekompressionskrankheit, Psyche beim Tauchen). Des Weiteren werden die Praxis des Tauchens (Tarierung (beim Tauchen bedeutet tarieren den Ausgleich von Auftrieb (steigen) und Abtrieb (sinken) des Tauchers), Dekotabelle (Tauchtabelle), Notfallverhalten etc.) inkl. Tauchausrüstung sowie das Teilgebiet Umwelt und kulturelle Belange (Verhalten am Tauchgewässer, Gewässerschutz etc.) thematisiert. In den zurückliegenden Jahren wurden im Schnitt jährlich ca. 4-5 „Nachwuchstaucher“ ausgebildet

Zusätzlich wird auch noch ein See östlich der Gemeinde Renkenberge (Wippinger Kolk) zum Tauchen genutzt. Dieser See wird während des Tauchens insbesondere von Unrat etc. gereinigt. Damit wird auch der Umwelt- und Naturschutz im Verein großgeschrieben. Unter dem Motto "Sporttaucher sind fair zur Natur" sind sie stets bestrebt, "umweltverträglich" zu tauchen. Dies beinhaltet den Schutz heimischer Gewässer.

Schnupperkurse - altersunabhängig - werden regelmäßig insbesondere in den Sommermonaten im Freibad Sögel angeboten. Auch bestehen Bestrebungen, in den Sommerferien Angebote für den Hümmlinger Ferienpass anzubieten, um den Tauchsport den Hümmlinger Bürgern näherzubringen. Gleichzeitig soll der Kontakt zur Sögel Marketing und Tourismus GmbH verstärkt werden, um Angebote für Gäste der Region wie bspw. Mieter des Ferienhausgebietes zu entwickeln. Ebenso soll der Kontakt zu den Tourist-Infos der Region aufgebaut werden.

Der Verein verfügt über eine eigene Homepage, auf der auch über aktuellen Termine informiert wird.